Helmut Griese, 3-teiliges Tee-Service, Erfurt um 1990, -Unikat-

Helmut Griese
3-teiliges Tee-Service
Erfurt um 1990
-Unikat-

Beschreibung

925er Silber
Entw.: Helmut Griese
Ausf.: Helmut Griese
Erfurt 1990er Jahre
-Unikat-
H.- 8,5 – 22cm, 1125g

Feines Service, bestehend aus Teekanne, Zuckerdose und Sahnekännchen. Das Service steht auf einem runden Standring, der einen vierkantig, gekehlten Einzug als Übergang zu dem zylindrischen Korpus aufweist. Dieses Element findet sich an allen drei Teilen wieder. Die Korpi selbst sind schlicht und die Wandungen sind leicht gehämmert. Der Deckel ist jeweils glatt eingepaßt in den Korpus und die Handhabe in rechwinkliger Form angebracht. Die Handhabe der Teekanne ist aus Palisander gefertigt. Das Holz  dient auch als Isolator.
Der Deckel hat eine leicht nach hinten verlaufende Form, die wiederum vom oberen Teil der Handhabe aufgenommen und fortgeführt wird.
Gleichlautend ist die Handhabe des Sahnekännchens gearbeitet, die allerdings in Silber ausgeführt wurde.
Die Schnaupe der jeweiligen Stücke ist fein und weit nach oben ausschwingend und paßt sich somit der eleganten Grundform des Service an. Es handelt sich um ein sehr elegantes Service, das sich im herovrragenden Zustand befindet und durch Schlichtheit und Qualität auf sich aufmerksam macht. Es ist zeitlos und bereichert jede Art von Zusammentreffen am Tisch .

Helmut Griese (1925-2009)

Helmut Griese machte seine Ausbildung und seine Meisterprüfung an der Kunsthochschule BURG GIEBICHENSTEIN in Halle/Saale. Seine Werke sind in vielen Museen vertreten. Lit.: u.a. „Deutsches Silber nach dem Bauhaus“ S. 64-67; Christiane Weber „Silbergestaltung“ – Zeitgenössische Formen und Tendenzen S.43/44-
Helmut Griese Metallgestaltung Sonderausstellung Städtische Museen Bad Wildungen.

Helmut Griese, 3-teiliges Tee-Service, Erfurt um 1990, -Unikat-
Nach oben scrollen