Leuchterpaar, „Pyramid“, Georg Jensen

Leuchterpaar
Designklassiker
Georg Jensen, „Pyramid“
Kopenhagen 1945-77

Kategorie:

Beschreibung

Leuchterpaar, Designklassiker
Georg Jensen

925er Silber
Mod.: #747A „Pyramid“
Entw.: Harald Nielsen 1934
Ausf.: Georg Jensen
Kopenhagen 1945-77
Ø 7cm

Dieses Leuchterpaar steht auf einem flachen, breiten und runden Standring. Darüber erheben sich drei Ringe, wobei der unterste schmaler ist als die beiden darüber angeordneten. Alle Ringe sind wie der Stand rund und haben einen Rand, der oben gerade abschließt.
Es handelt sich um ein paar ausgefallene Stücke, die im hervorragenden Zustand sind.

Harald Nielsen ( 1892 -1977 )

war ein dänischer Silberdesigner für Georg Jensen.
Er war in den 1920er- und 1930er-Jahren einer der führenden Designer des Unternehmens und Jensens engster Mitarbeiter. Einer seiner bekanntesten Entwürfe ist die Produktlinie Pyramid ab 1926.

Harald Nielsen wollte zunächst Maler werden, aber als jüngerer Bruder von Georg Jensens dritter Frau Johanne wurde er in die Silberschmiede von Georg Jensen integriert. Er begann 1909 als Lehrling und schon als Lehrling schuf Nielsen die Zeichnungen für einen der Kataloge der Werkstatt.
1954 wurde er Direktor und 1958 wurde er künstlerischer Leiter des Unternehmens, eine Position, die er bis 1962 innehatte.

Er war Jensens engster Mitarbeiter und sein Designstil war dem von Johan Rohde sehr ähnlich. Beide verzichteten auf Ornamente und setzten auf Form und Linie. Er wurde zum Interpreten der Entwürfe von Jensen und Rohde, indem er ihre groben Entwurfsskizzen, die Jensen oft auf Papierservietten anfertigte, in präzise Zeichnungen umwandelte, die dann von den Silberschmieden zur Herstellung der Stücke verwendet wurden.

Nielsens Rolle als Leiter des Unternehmens war nach Jensens Tod im Jahr 1935 besonders wichtig. Er stellte die anhaltend hohe Qualität des Designs und der Produktion der Firma sicherstellte.  Nielsen gewann talentierte junge Silberschmiede und Designer und er bildete sie nach den Standards der Jensen Silberschmiede aus. Der wohl bekannteste Designer unter ihnen war Henning Koppel.
Nielsen war auch für den reibungslosen Übergang von der ersten Generation der Jensen-Designer, nämlich Jensen selbst und Rohde, zu der nachfolgenden Generation verantwortlich.

Nielsen entwarf viele Schmuckstücke und Tafelsilber, von denen ein Großteil noch immer in Produktion ist, und er schuf das Pyramiden-Besteckdesign. Ein Klassiger, der sich bis heute großer Beliebtheit erfreut.

 

Leuchterpaar, „Pyramid“, Georg Jensen
Nach oben scrollen